Dorfgemeinschaftshaus

Feiern in Cammer


Die Räume des Dorfgemeinschaftshauses (DGH) eignen sich für Feiern und Veranstaltungen jeglicher Art und können gemietet werden.

 

Adresse Dorfgemeinschaftshaus Cammer

Friller Str. 22/24

31675 Bückeburg

 

Die Räumlichkeiten

Thekenraum und Saal mit ca. 60 m² Fläche und die Erweiterung vom Saal mit ca. 65 m² Fläche.

Der Saal ist durch eine Falttür trennbar.

Zusätzlich eine Küche mit Geschirr und Besteck für ca. 100 Personen.

35 kostenfreie Parkplätze stehen direkt am Dorfgemeinschaftshaus zur Verfügung.

Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

 

Kosten und Benutzungsordnung

Download
Benutzungsentgelte für Dorfgemeinschafts
Adobe Acrobat Dokument 55.5 KB
Download
Benutzungsordnung Dorfgemeinschaftshäuse
Adobe Acrobat Dokument 24.8 KB

Ansprechpartner

Buchungsmöglichkeiten sind zu erfragen bei:

Herr Csiki Ludovic oder Frau Csiki

Telefon: 0571 36116

 

 

Einblicke

Steckbrief Dorfgemeinschaftshaus

Beim Dorfgemeinschaftshaus handelt es sich um die alte Volksschule im Ort. Der Schulbetrieb wurde zum 01. August 1969 eingestellt. Die Schüler gingen über die Landesgrenze nach Frille bzw. Lahde.

 

1972 Umbau der beiden Klassenräume der alten Schule in Gemeinschaftsräume mit Abstellraum

1984 Umbau der Räumlichkeiten mit Theke und Küche

1992 neue Bestuhlung

1981-1984 wurde eine große Sportstätte am Dorfgemeinschaftshaus angebau:

  • 50 m Kleinkaliber-Schießbahn
  • Aufenthaltsraum für die Vereine
  • Geräteraum
  • Büro für den Ortsbürgermeister
  • großer Vorraum
  • Garderobe
  • neue Toilettenanlage - behindertengerecht
  • zwei Duschen
  • kleine Sporthalle
  • 160 m² für Tischtennis, Luftdruckwaffen, Gymnastik und Volkstanz

Veranschlagten Bausumme 850.000 DM 420.000 DM Eigenleistug. Eigenleistung der Bürger des Ortes und den Vereinsmitgliedern in Höhe von 420.000 DM

 

1984 Umbau der bisherigen Gemeinschaftsräume im DGH in Veranstaltungsräume mit Theke und angegliederter Küche

 

1992 (nach 2 Jahren Bauzeit) Vollendung des Anbaues für die Freiwillige Feuerwehr. Fahrzeughalle, Schulungsraum und Toiletten wurden auch durch ca. 50% an Eigenleistung erbracht.

 

2015 neue Bestuhlung

 

2016 Zusätzliche Überdachung im Eingangsbereich vom Dorfgemeinschaftshaus